Zeitung zur Landtagswahl und Rückblick

Wahlplakate am Hauptbahnhof
Wahlplakate am Hauptbahnhof

Für die FDP Ulm in den Ring gestiegen ist bekanntlich unser JuLi-Mitglied Frank. Über 15 extern organisierte Veranstaltungen besuchte er, darunter z.B. eine Podiumsdiskussion „gegen Gentechnik“, auf der er der einsame aber tapfere Vertreter der Pro-Seite war, nachdem die CDU-Abgeordnete nicht anwesend war. Mehrere Infostände mit starker JuLi-Beteiligung und zwei Besuche der Wahlkampf-Tour der JuLis Baden-Württemberg mit Aktion gegen Verboteritis und Kneipentour waren nur der Anfang. Mit einer professionell gedruckten Wahlzeitung machten wir auf junge liberale Positionen aufmerksam und ernteten viel positive Resonanz. Ein JuLi-Team verpackte sie bei Pizza und Bier in einer von 18 Uhr bis 0:40 Uhr andauernden Aktion für den Versand an 1.500 Erstwähler in Ulm, die wir dann zu unserer Wahlkampfparty mit dem JuLi-Bundesvorsitzenden Lasse Becker ins Heaven&Hell einluden, bei der Frank und Lasse rhetorisch und inhaltlich bestens aufgelegt eine spannende Diskussion mit knapp 30 jungen Besuchern führten.

 

Leider kann auch ein pfiffiger Wahlkampf vor Ort den bundesweiten Trend gegen die FDP nicht durchbrechen. 4,1% für die FDP in Ulm sind sicher nicht das erhoffte Ergebnis. Trotzdem oder vielleicht deshalb waren die Stammtische direkt nach der Wahl bestens besucht mit Interessenten, von denen nun auch welche aktiv bei uns sind.

 

Download
Wahlkampfzeitung der JuLis Ulm-Biberach zur Landtagswahl 2011
Ulms-neue-Mitte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 515.7 KB