Junge Liberale besuchen FDP-Landesparteitag und Dreikönigskundgebung

Wir JuLis besuchten an einem Wochenende den Landesparteitag der FDP und die traditionelle Dreikönigskundgebung.

Nach Ankunft an der Schwabenlandhalle in Fellbach, Stuttgart, begleiteten die JuLis Ulm-Biberach den Parteitag von bereits 10 Uhr morgens an. Nach Begrüßungsreden des Landesvorsitzenden Michael Theurer, der Generalsekretärin Judith Skudelny und Landtagsfraktionsvorsitzenden Dr. Hans-Ulrich Rülke konnte der Parteitag erfolgreich starten. Durch interessante eingebrachte Anträge, die von allen Delegierten mit größtem Engagement diskutiert wurden, konnten wir JuLis den Ablauf eines Parteitages sowie den demokratischen Findungsprozess von Inhalten für die Landespolitik der FDP miterleben.

 

Nach anstrengenden neuneinhalb Stunden Politikdiskurs wurde der Abend beim traditionellen "Bunten Abend" in gemütlicher Atmosphäre ausgeklungen. Selbst Größen der Bundespolitik waren hierbei vertreten, so unter anderem der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner, die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer, Wolfgang Kubicki oder auch Alexander Graf Lambsdorff.

 

Am nächsten Morgen ging es weiter in das Opernhaus Stuttgart, wo das seit dem Jahre 1866 jährlich stattfindende Dreikönigstreffen der Freien Demokraten stattfindet; der politische Auftakt für das Jahr 2018.

Aufgrund dieses bedeutenden Treffens statuierten die Jungen Liberalen Baden-Württemberg vor dem Opernhaus ein Exempel für Europa. Für die europäische Idee und für Vielfalt!

Hierzu sangen die Jungen Liberalen, unterstützt durch Europaflaggen, die Europa-Hymne ("Ode an die Freude").

Hierzu der Link zur offiziellen Meldung der JuLis Baden-Württemberg mit Bildern:

https://www.julis-bw.de/2018/01/06/europa-ist-unsere-zukunft/

 

Im Anschluss fand im Opernhaus die Neujahrskundgebung mit Reden von Michael Theurer, Dr. Hans-Ulrich Rülke, Nicola Beer und selbstverständlich Christian Lindner statt, bei welchen verschiedenste Themen aus dem Jahre 2017 sowie Punkte für das Jahr 2018 vorgetragen wurden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0