JuLis fahren nach Einladung des Bundestagabgeordneten nach Berlin

Aufgrund des überaus guten Wahlergebnisses der FDP während der Bundestagswahl 2017 erlangte aus dem Wahlkreis Ulm Alexander Kulitz ein Mandat als Bundestagsabgeordneter. Nach erster Einarbeitungszeit in sein neues Berufsfeld lud er eine Gruppe an FDP- und JuLi-Mitgliedern für mehrere Tage (von Sonntag 25.03. bis Mittwoch 29.03.2018) nach Berlin ein.

Diese Bildungsreise organisierte das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

 

Tag 1:

 Am Sonntagmorgen trafen alle Reiseteilnehmer rechtzeitig am Hauptbahnhof in Ulm ein, um die Fahrt nach Berlin Hbf über München Hbf antreten zu können. Aufgrund der im Dezember eröffneten Hochgeschwindigkeitsstrecke München-Berlin erreichten wir die Bundeshauptstadt am frühen Nachmittag. Dort wurden wir durch unsere Reiseleiterin, welche uns die folgenden Tage begleitete, abgeholt und zum Bus gebracht. Alexander Kulitz MdB ließ es sich nicht nehmen und begrüßte uns alle persönlich während der Fahrt vom Bahnhof zum Hotel.

Nach Check-In und Abendessen im Hotel machten wir JuLis uns auf dem Weg das Nachtleben in Fennpfuhl (Ortsteil Berlin-Lichtenberg) zu genießen, welches durch tolle Bars und Kneipen geprägt ist.

 

Tag 2:

Am frühen Montagvormittag besichtigten wir das Reichstagsgebäude, indem wir auf der Besuchertribüne im Plenarsaal Informationen über das Haus und die Arbeit des Bundestages bekamen. Danach stand in einem Besprechungsraum ein Treffen mit Alexander Kulitz an, bei welchem er uns den groben Alltag eines Abgeordneten skizzierte.

Nach Besichtigung der Kuppel war unsere Zeit im Reichstagsgebäude auch schon zu Ende.

 

Am Nachmittag erhielten wir eine Führung durch das damalig größte Stasi-Gefängnis. Präzise historische Informationen über das Leben der Gefangenen sowie der „Befragungsmethoden“ der Staatssicherheit konnten niemanden von uns kalt lassen, sondern ließ tief in den Abgrund der fehlenden Rechtsstaatlichkeit der DDR blicken.

Zum Abschluss des Tages erhielten wir eine Führung durch das Bundeskanzleramt – der Machtzentrale Deutschlands. Es war beeindruckend wie anmutig dieser Bau ist, in welchem die Bundeskanzlerin Staatsgäste etc. empfängt.

 

Tag 3:

 Am letzten programmlich relevanten Tag wurde der Vormittag durch eine Stadtrundfahrt durch das politische und kulturelle Berlin ausgestaltet.

Am Nachmittag besichtigen wir das Bundespräsidialamt mit anschließender Führung durch das Schloss Bellevue – dem Amtssitz des Bundespräsidenten.

Zum Ende des Tages erhielten wir im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Bundespresseamt) Einblick in deren Arbeit, welche beispielsweise in einer Arbeitsgruppe dadurch geprägt ist die Kanzlerin durch Informationen und Meldungen ständig auf dem neuesten Stand zu halten.

 

Tag 4:

Am Abend kamen wir nach ereignisreichen Tagen wieder in Ulm an.

 

Interessante und informative Tage lagen nun hinter uns. Es war für uns alle eine Bereicherung das politische Berlin so genau kennenlernen zu dürfen. Aber auch das Berliner Nachtleben kam nicht zu kurz 😉

 

Hiermit möchten wir uns bei allen bedanken, die diese Reise möglich gemacht haben. Vor allem geht ein Dank an den FDP-Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Ulm Alexander Kulitz, welcher die Gruppe nach Berlin einlud. Ein Dank geht auch an das Bundespresseamt, welches diese Reise sehr gut organisierte. Des Weiteren möchten wir uns bei der FDP Ulm bedanken, bei welchen wir JuLis mitgefahren sind.

 

Fotos zu unserer Reise finden sich hier und auf Facebook.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0